Sizilien

Salinen Auf Sizilien Salzgewinnung aus dem Meer.Auf Sizilien gibt es immer noch alte Salzseen und Salinen.

Sizilien erfüllt beinahe jeden Anspruch, den man einen Urlaub in Italien stellt. Wunderschön sind die Landschaften auf Sizilien, reich ist das Erbe der Kultur, facettenreich sind die Möglichkeiten jeweils einen ganz anderen Urlaub auf Sizilien zu erleben und zurecht rühmt sich Sizilien als die größte Insel im Mittelmeer.

Zusammen mit den benachbarten Inseln Ustica, Egadi, Alicudi, Salina, Stromboli, den Liparischen Inseln, sowie Vulcano, Lipari und Panarea ist Sizilien zugleich die größte Region in Italien.

Anreise Sizilien

Die Insel Sizilien ist leicht erreichbar. Gleich mehrere Fährhäfen buhlen um die Gunst, Sizilien mit dem Festland zu verbinden. Sizilien besitzt ebenso zwei Flughäfen und selbst mit der Bahn erreicht man Sizilien von Rom aus innerhalb von 10 Stunden. Palermo, die Hauptstadt Siziliens, ist dabei einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte auf der Insel. Palermo selbst symbolisiert den Reichtum dieser italienischen Urlaubsinsel. Stetig unter wechselnder Fremdherrschaft regiert, besitzt Sizilien ein unendliches Maß an Sehenswürdigkeiten.

Sehenswürdigkeiten Sizilien

Die Sehenswürdigkeiten auf Sizilien reichen zurück bis in die römische Antike. Syrakus ist eine der ältesten Städte und war einst die größte Stadt in Europa. Die Ausgrabungen in Neapolis mit ihrem römischen Amphitheater und dem Apollotempel sind ebenso interessant wie die Attraktion innerhalb der St. Johannes-Katakomben. Unweit von Palermo, in Monreale thront erhaben der Dom Santa Maria la Nuova. Die Mosaiken, die sich im Dom Santa Maria la Nuova verbergen, schildern die Geschichte des Alten und des Neuen Testaments vollständig. Ein Kreuzgang durch die 228 jeweils anders gearbeiteten Säulen im Benediktinerkloster untermalt die Religionsgeschichte in Sizilien. Die Einflüsse arabischer Kulturen lassen sich heute nur noch schwer finden. Mit genauem Auge entdeckt man ebenso Einflüsse der Mauren, der Spanier, der Franzosen und ja selbst der Briten.

Urlaub auf Sizilien

Erst seit wenigen Jahren entdeckt die heute Generation auf Sizilien, welchen Wert die Insel für den Tourismus in Italien besitzt. Entsprechend findet man bereits das eine oder andere Bergdorf oder Fischerdorf, in dem bereits Ferienanlagen, Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser und touristische Einzelleistungsträger den Charakter sanft verändern. Eines dieser Fischerdörfer ist Cefalu. Typisch arabisch, typisch maurisch, ein wenig italienisch und Strände, die nach Badeurlaub mit der ganzen Familie riechen, lassen Cefalu zu einem der begehrtesten Urlaubsorte auf Sizilien werden. Ein ebenso begehrter Urlaubsort ist Taormina. Mit dem Ätna im Blick und einer fantastischen Akustik im griechisch-römischen Theater wird Taormina ab und an auch mal als das „Bayreuth in Italien“ betitelt.

Foto: Dago Wiedamann

Catania

Catania

Catania – sie ist die Stadt, die mit ihrer Macht, ihrer Kultur, ihrer Wirtschaft und auch in der Geschichte, nur Zweiplatzierte ist....
Messina

Messina

Messina ist eine Stadt, die es gelernt hat immer wieder aufzustehen, sich von der Lebendigkeit des Lebens tragen zu lassen und dennoch...
Meerenge von Messina

Straße von Messina

Wieso, weshalb man die Brücke über die Meeresenge von Messina nicht schafft zu bauen, mögen inzwischen vielleicht nicht einmal...
Messina

Messina bis Taormina

Der Küstenabschnitt zwischen Messina und Taormina wird gern auch als der längste Strand an der Ostküste Sizilien benannt, der...
griechisch Römische Theater

Taormina Badeurlaub

Eine Dreijahrtausend alte Kultur und Architektur bestimmen auch in der Zukunft das Leben, das Urlaubsmachen in dem ansonsten recht kleinem Ort...
Lavagestein an der Ostküste Sizilien

Urlaub an der Ätnaküste

Die Ostküste von Taormina über Catania nach Siracusa wird schlicht auch gern die Etna- Küste genannt. Jedoch beginnt der wahre...
Lipari

Liparische Inseln

Liparische Inseln Man nennt sie die äolischen Inseln oder liparischen Inseln. Die Liparischen Inseln befinden sich zwischen...
Grotten von Filicudi

Grotten von Filicudi

Ähnlich wie die benachbarte Insel Salina überzeugt die Insel Filicudi nur mäßig. Auch hier ist der einzige Vulkan der...
Volcano

Insel Alicudi

Sie ist nun die kleinste der Liparischen Insel, die Insel Alicudi. Die Insel Alicudi ist dennoch mindestens einen Ausflug wert und...
Stadt Lipari auf der Insel Lipari

Therme Insel Lipari

Die Insel Lipari ist die augenscheinliche Hauptinsel unter den sieben Liparischen Inseln oberhalb Sizilien und im Angesicht der Region...
Panarea

Panarea

Die Insel Panarea ist die kleinste bewohnte Insel der Liparischen Insel nördlich von Sizilien. Auf Panarea wohnen nicht einmal 300...
Vulcano

Vulcano

Ein Hauch Schwefel liegt immer über der Insel Vulcano. Es ist vielleicht das stärkste Zeichen, dass die Insel Vulcano nicht nur...
Fischereihafen

Urlaub auf Stromboli

Sie ist die Badeinsel unter den Liparischen Insel – Stromboli. Stromboli misst keine 13 km² und fasziniert dennoch mit einer...
Salina

Urlaub auf Salina

Sie ist eigentlich den Urlaubern Sizilien nicht so bekannt, dennoch ist die Insel Salina die zweitgrößte Insel unter den Liparischen...

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.