Cervo

Cervo, Ligurien Cervo schmiegt sich an den Hang.dasStädtchen Cervo ist die Grenze der Blumenriviera

Cervo liegt am östlichsten Ende der Blumenriviera. Das romantisch am Berghang gelegene Dorf bietet eine wunderbare Aussicht über den Golf von Diano.

Das keine Bergdorf Cervo schmiegt sich an die Hänge der Hügel bei San Bartolomeo al Mare und zeigt die ganze Romantik eines alten Dorfes an der Italienischen Blumenriviera. Wer seinen Ausflug an die Grenze zwischen Blumenriviera und Palmenriviera wagt, entdeckt schon von weitem das schöne Cervo am Berghang. Beim Blick von der Aurelia von Imperia kommend scheint der Urlaubsort Cervo in Italien fast einer barocken Bühnenkulisse gleich – und ist es auch.

Die Sehenswürdigkeiten von Cervo: Steriatal, San Giovanni Battista, Museo dell' olio, Internationales Festival für Kammerkonzerte, Chiappa

In Cervo findet alljährlich eines der wichtigsten Festivals klassischer Musik unter freiem Himmel statt.

Obwohl sich entlang der Riviera di Ponente wunderschöne Orte mit einem subtropischen Mikroklima entfalten und über ihre Pflanzenvielfalt zu der Blumenriviera von Italien heranwuchsen, ist es Cervo, welcher den Titel „Schönster Ort an der Küste Ligurien“ trägt. Cervo ist übrigens der östlichste Ort an der Blumenriviera in Italien und befindet sich wie viele Urlaubsorte in Ligurien in der Provinz Imperia. Viele Romantiker unter den Urlaubern in Italien wissen um den Wert Cervo und genießen den Ausblick von den Terrassen der kleinen Cafes in Cervo.

CervoDie Kleinstadt Cervo sucht ihren Ursprung ebenfalls in der Zeit des römischen Imperiums und diente über Jahrhunderte hinweg als eine Passage an der Küstenstraße "Aurelia". Der Ort ist römischen Ursprungs und hat zur damaligen Zeit als Kontrollposten an der Küstenstraße "Aurelia" gedient. Ab 1200 war der Ort ein Lehen der Calvesana. Dann, etwa 200 Jahre später, unterstand Cervo den Genuesen.

Die Geschichte einer der Sehenswürdigkeiten in Cervo dreht sich rund um die Korallenfischer, welche die Kirche San Giovanni Battista mit ihrem Geld errichtet. Kaum war die Kirche im Jahr 1720 fertig gestellt, zerstörte ein schwerer Sturm die Korallenbank vor Cervo – ein tragisches Ereignis, das Cervo, welches praktisch völlig vom Korallenfischen abhängig war, nahe an den finanziellen Ruin trieb.

Der zentrale Punkt in Cervo und Blickfang ist die Kirche San Giovanni Battista. Architekt dieses Zeugnisses ligurischen Barocks war der Architekt Giambattista Marvaldi aus Imperia. San Giovanni Battista ist trotz ihrer Geschichte geliebtes Zentrum des Dorfes. Vor ihren Pforten findet das alljährliche Klassikfestival statt.

Eine weitere, wenn auch weit kleinere Sehenswürdigkeit von Cervo ist das Museo del Olio, welches die Geschichte des Olivenanbaus in der Region Ligurien eindrucksvoll repräsentiert.

Cervo selbst ist Gewirr aus kleinen, verwinkelten und blumenbewachsenen Gassen. Vom zentralen Platz vor der Kirche, dem Piazza Vittorio Emanuele, führen alle Wege zu zum "Castello Calvesana", in dessen Mauern das lokale Heimatmuseum untergebracht ist. Direkt daneben findet sich das "Museo dell' olio" - ein Museum, das ganz dem Olivenanbau der Region gewidmet ist.

Seit fast 40 Jahren führt Cervo im Sommer ein Internationales Festival für Kammerkonzerte durchgeführt. Die genauen Daten dafür erhält man beim örtlichen Tourismusbüro.

Mit den vielen kleinen Restaurants und ihren Terrassen, die alle einen tollen Ausblick auf das ligurische Meer und seinen Sonnenuntergang bieten, ist das gemächliche Leben in der Abendsonne in Cervo vielleicht tatsächlich eines der romantischsten Erlebnisse, die Ligurien zu bieten hat.

Cervo ist ein unendlich romantischer Platz und man sollte es sich nicht nehmen lassen auf einer der Restaurantterrassen - z.B. bei "Serafino" mit Blick auf die über dem Meer untergehende Sonne sein Abendessen einzunehmen. Eine gute Wahl ist fangfrischer Mittelmeerfisch (je nach dem, was gerade gefangen wurde) und natürlich ein Vermentino. Gut sind auch die Gerichte mit der lokalen Olivenpaste.

Empfehlenswert ist eine Wanderung von Cervo hinauf nach Chiappa.

Foto: Markus Lenk

Werbung

Letzter Artikel

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.

Diano Marino

Diano Marino
Diano Marina liegt in der Ebene des Flusses San Pietro. Sandstrände und Macchia rahmen den Ort in der Provinz Imperia ein.