Insel Alicudi

Sie ist nun die kleinste der Liparischen Insel, die Insel Alicudi. Die Insel Alicudi ist dennoch mindestens einen Ausflug wert und überrascht mit einen gediegenem sizilianischen Lebensgefühl, zumindest in dem scheinbar einzigen lebendigen Ort Alicudi Porto.

Alicudi Porto ist zugleich die Gemeinde mit dem Fähranleger, aber keineswegs der einzige Ort auf der Insel Alicudi. Nur man bedenke, dass die Insel Alicudi kaum einen km im Durchmesser misst und man gerade gute 130 Einwohner diese Insel im Liparischen Meer ihr Domizil nennen. Wer in den Sommermonaten die Insel Alicudi ansteuert, begreift bereits wie abseits dieser Insel ohne aktiven Vulkan vom Tourismus der Liparischen Inseln entfernt liegt. Wer in all den anderen 10 Monaten eines Jahres nach Alicudi reist, versteht es einsam zu sein.

Was an der Insel Alicudi fasziniert und sie dadurch einzigartig werden lässt, sie ist die einzige Insel, die man am Strand entlanglaufend umrunden kann. Dazu kommt, dass der Einstieg ins Meer an den meisten Stellen sehr seicht ist und man auf diese Weise einen unvergleichlich schönen Strandurlaubstag auf der Insel Alicudi erleben darf. Übrigens braucht man für die Umrundung der Insel ungefähr sieben bis acht Stunden.

Jedoch lockt auch auf Alicudi der Aufstieg zum längst erloschenen Vulkan Monte Filo dell’Arpa. Der Aufstieg beginnt in der Regel direkt im Hafen direkt hinter der hier interessanten Kirche San Bartolo und führt bis auf eine Höhe von gut 662 Metern, vorbei an verlassenen Häusern, einsamen Kaktusfeigen, Karpernbüschen und Ginster. Anders als auf Stromboli ist der Aufstieg hier etwas beschwerlicher und man muss mit einigen steinigen Abhängen kämpfen. Jedoch wird der Aufstieg mit dem Blick über beinahe alle Liparischen Insel göttlich belohnt.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.