Insel Alicudi

Volcano Skulptur auf der liparischen Insel Vulkano

Sie ist nun die kleinste der Liparischen Insel, die Insel Alicudi. Die Insel Alicudi ist dennoch mindestens einen Ausflug wert und überrascht mit einen gediegenem sizilianischen Lebensgefühl, zumindest in dem scheinbar einzigen lebendigen Ort Alicudi Porto.

Touiristisches Zentrum: Alicudi Porto

Alicudi Porto ist zugleich die Gemeinde mit dem Fähranleger, aber keineswegs der einzige Ort auf der Insel Alicudi. Nur man bedenke, dass die Insel Alicudi kaum einen km im Durchmesser misst und man gerade gute 130 Einwohner diese Insel im Liparischen Meer ihr Domizil nennen. Wer in den Sommermonaten die Insel Alicudi ansteuert, begreift bereits wie abseits dieser Insel ohne aktiven Vulkan vom Tourismus der Liparischen Inseln entfernt liegt. Wer in all den anderen 10 Monaten eines Jahres nach Alicudi reist, versteht es einsam zu sein.

Sanfte Strände

Was an der Insel Alicudi fasziniert und sie dadurch einzigartig werden lässt, sie ist die einzige Insel, die man am Strand entlanglaufend umrunden kann. Dazu kommt, dass der Einstieg ins Meer an den meisten Stellen sehr seicht ist und man auf diese Weise einen unvergleichlich schönen Strandurlaubstag auf der Insel Alicudi erleben darf. Übrigens braucht man für die Umrundung der Insel ungefähr sieben bis acht Stunden.

Aufstieg zum Vulkan Monte Filo dell’Arpa

Jedoch lockt auch auf Alicudi der Aufstieg zum längst erloschenen Vulkan Monte Filo dell’Arpa. Der Aufstieg beginnt in der Regel direkt im Hafen direkt hinter der hier interessanten Kirche San Bartolo und führt bis auf eine Höhe von gut 662 Metern, vorbei an verlassenen Häusern, einsamen Kaktusfeigen, Karpernbüschen und Ginster. Anders als auf Stromboli ist der Aufstieg hier etwas beschwerlicher und man muss mit einigen steinigen Abhängen kämpfen. Jedoch wird der Aufstieg mit dem Blick über beinahe alle Liparischen Insel göttlich belohnt.

Foto: Manfred Zajac auf Pixabay

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.