Golfo di Cugnana

Golfo di Cugnana Golfo di Cugnana

Mit der untergehenden Sonne, dem leisem Meeresrauschen sich einfach mal hinsetzen und ein Auszug aus der Küche Gallura genießen. Quark mit sardischen Kräutern, gefüllte Ravoli, zuppa gallurese und/oder Porcheddu und zu ein einheimischer Wein. Herzlich willkommen am Golfo di Cugnana.

Den Golf von Cugnana findet man in der historischen und geografischen Region Gallura in Olbia, im Nordosten Sardiniens.

Der Golf liegt in unmittelbarer Nähe von Porto Rotondo und Portisco und am Fuße des Cugnana, einem 650 hohem Granitmassiv. Der Golf von Cugnana ist ein echter Naturhafen, geschützt vor den starken Winden, die die Gegend charakterisieren. Im Golf liegt der Yachthafen Marina di Cugnana.

Aufgrund seiner besonderen Natur ist die Bucht von Cugnana die sicherste Bucht im Gebiet vom Golfo Aranci bis Poltu Quatu. Die einzigen Probleme für Segler sind die geringe Tiefe.

Gewiss ist die Costa Smeralda unmittelbar vor der Haustür des Golfo di Cugnana und vielleicht ist das auch genau das Geheimnis dieser wunderbaren Region. Dabei besitzt der Golfo di Cugnana nur sehr wenige größere Gemeinden zu denen im südlichen Abschnitt des Golfo di Cugnana die Gemeinde Porto Rotondo und im nördlichen Teil des Golfo di Cugnana Portisco bzw. Marina di Portisco gehört.

Hier am Golfo di Cugnana wird man auf Ausflügen von Olbia, der Costa Smeralda eine tiefe sehr einschneidende Bucht erleben, welche mit flachem Wasser, einem niedrigen Damm vom offenen Meer und einem fast lagunenartigen Charakter Urlaub nach besten Wünschen auf Sardinien vermittelt. Hier reihen sich einige Campingplätze aneinander. Jedoch hat man sich am Golfo di Cugnana auch auf den Agriturismo auf Sardinien eingestellt. Diese befinden sich nicht direkt an den Stränden des Golfo di Cugnana sondern eher im Hinterland und bietet durch die Art der Bauten einen recht angenehm kühlen Platz um diese Art Agriturismo auf Sardinien es einer Atmosphäre einer Ferienwohnung auf Sardinien einmal vergleichbar zu machen. Bruchsteinhäuser und romantisch auf dem Hof eingefasste Terrassen sind das wahre Vergnügen und Grund genug, sich hier eine Ferienwohnung mit dem Ziel Urlaub auf dem Bauernhof in Italien zu suchen.

An den Stränden des Golfo die Cugnana findet man leider auch Salzablagerungen und nicht an allen Stellen wird das Schwemmgut des Meeres regelmäßig beseitigt.

Foto: CC BY-SA 4.0 Gianni Careddu via Wikipedia

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...