Costa Smeralda

Kaum vorstellbar, dass sich 1950 sich an der Costa Smeralda noch kein einziges Haus befunden haben soll. Heute ist die Costa Smeralda oder auch Smaragdküste Sardiniens genannt die bekannteste und manchmal auch überfüllteste Küste auf der italienischen Insel Sardinien.

Als den wahren Begründer dieses heutigen Ferienparadieses Costa Smeralda gilt der legendäre Milliardär Aga Khan, der zugleich dafür sorgte, dass die Costa Smeralda hochkarätig oder auf jeden Fall hochwertig bleibt. Es entstanden wie aus dem Boden gestampft an der Costa Smeralda mehrere Luxushotels, traumhafte Bungalowanlagen, faszinierend beeindruckende Ferienwohnungen, sowie eine Exklusivität durch Yachthäfen, und künstlich geschaffenen Ortschaften entlang der Küste der Costa Smeralda.

Wer hier an der Costa Smeralda heute noch bauen möchte, wird es schwer haben, denn auf dem gesamten Terretorium liegen strenge Auflagen, die das Zusammenspiel aus Tourismus, Natur, sardischer Kultur und internationalen Größen bewahren und in erster Linie dem Einklang der Umwelt auf Sardinien dienen sollen. Bislang sind viele dieser Auflagen auch dem Tourismus zugute gekommen. So befinden sich viele Strände an der Costa Smeralda hinter Macchia oder in Buchten versteckt. Auch fehlt es der Costa Smeralda an aufdringlicher Reklame und doch unterliegt der Costa Smeralda einigen Veränderungen. Nach und nach ist die Costa Smeralda der breiten Öffentlichkeit zuteil geworden, so dass neben Luxusreisen an die Costa Smeralda auch eine Vielzahl an Pauschalreisen an die Costa Smeralda unternommen werden.

Man jedoch die Costa Smeralda auch für sich ganz individuell entdecken, denn Ferienwohnungen an der Costa Smeralda sind immer noch vorhanden und sehr gefragt. Ferienwohnungen an der Costa Smeralda sind geeignet für Familienreisenden in den Norden Sardinien und ebenso für Jugendreisen, die hier an der Costa Smeralda gerne einen Tauchurlaub auf Sardinien erleben wollen oder gar ihren Surfschein in einer der Segelschulen auf Sardinien. Dieses gilt selbstverständlich auch für das Schnorcheln, das Wellenreiten, das Kitesurfen, den Beachvolleyball, den Beachsoccer oder das Segelabenteuer Sardinien mit Yachten, Katamaranen oder Wellness direkt an der Costa Smeralda

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...