Lago di Bomba

Der Lago di Bomba ist einer der vier bekanntesten Seen in der Urlaubsregion Abruzzen. Das Hauptmerkmal des Lago di Bomba sind die winzigen und oft malerischen Orte, die den Lago di Bomba versuchen einzuschließen.
Im Sangro – Tal Abruzzen gelegen überzeugt der Lago di Bomba mit seinen attraktiven Stränden, einer Gelassenheit den Tag hier gestalten zu können, einer übergroßen Menge an buchbaren Ferienwohnungen in Abruzzen und einer Vielfalt hier am Lago di Bomba mit sportlichen Aktivitäten eine wunderbare Ferienzeit zu genießen.

Der Lago di Bomba ist keineswegs natürlichen Ursprungs und entstand im Zusammenhang mit dem Schleusenbau am Fluss Sangro. Heute bereitet der Lago di Bomba insbesondere den Wassersportlern und den Mountainbikern eine helle Freude. Doch auch gewöhnliche Ausflüge mit dem Boot über das Wasser oder zu den benachbarten Regionen sind eine lohnendes Ziel hier am Lago di Bomba eine Ferienwohnung in Abruzzen zu wählen. Mietstationen für Boote, geführten Kanutouren bzw. Fahrrädern reihen sich hier beinahe in jedem Dorf ein.

Der See eignet sich ebenso hervorragend für Segeltouren und kleineren Events hinsichtlich des Segelns in Abruzzen. Doch durch die Stille die diesen See umgibt, fühlen sich auch Erholungssuchende in Italien wohl. Rund um den Lago di Bomba ist der Tourismus Abruzzen hinsichtlich der Events und auch im Sinne der Infrastruktur sehr ausgereift und man darf sich auch in der Nebensaison eines Urlaubs am Lago di Bomba erfreuen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.