Strände in Italien mit Blauer Flagge

Strände in Italien mit Blauer Flagge
Strände in Italien mit Blauer Flagge

Es ist wieder soweit. Einmal im Jahr spricht die europäische Umweltstiftung Fee((Foundation for Environmental Education) aus, welcher Strand in Italien mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet werden darf. Waren es im Jahre 2008 nur 225 Strände in ganz Italien, die man zu den schönsten Stränden Italiens kürte, sind es in diesem Jahr nach Angaben des DPA 231 Strände in Italien, die ab sofort, die “Bandiera Blu“ tragen dürfen. Der Trend für herausragende Strände in Italien setzt sich weiter fort.

Ob die Eroberer und Landentdecker jemals damit gerechnet haben, dass vielleicht ihr Strand zu den besten Stränden Italien zählen wird? Was hätte es ihn interessiert? Feiner weißer Sand unter den Füßen, Palmenhaine und Bergmassive, die sich hinter den Dünen der Strände Italien erheben, wurden zum Grund und Boden und Eigentum erklärt. Ein bisschen Servicequalität wäre vielleicht nett gewesen, ein Schutz vor der brennenden Sonne ebenfalls und eine Liege, die Komfort und Erholung verspricht – waren das die Träume eines Seemanns? An diesen Orten entstanden Städte wie Livorno, Genua, Palermo, Bari, Venedig. Der Handel untermalte die städtebaulichen Aktionen, doch die Sehnsucht nach dem Strand, der Reinheit des Wassers, nach der Ruhe unter Palmen und ein bisschen Verwöhnprogramm, diese Sehnsucht sie blieb. Der Stand wurde immer wieder zum Treffpunkt für Verliebte, Romantiker, Kultplatz für Rituale und irgendwann im Verlaufe der Jahrhunderte zum Magneten für Urlaub, Wassersport, Genuss, Freizeit und Erholung. Diesen sich stetig vermehrenden Ansprüchen muss man erst einmal gerecht werden. Eine Kontrolle und Beurteilung der Strände wurde notwendig und daraus folgte ein interner Wettbewerb. Doch wo befinden sich nun die besten und schönsten Strände in Italien, auf Sardinien, in Kalabrien, im noch unbekannteren Basilikata? In der Toskana hört man einige schreien, jedoch erstmalig ist es Ligurien, die über die meisten und besten Strände Italiens verfügt. Das berichten zumindest die Medien, seitdem Mittwoch Nachmittag. Auf den vorderen Plätzen findet man Jesolo in Venetien, Varazze und Celle Ligure in Ligurien, Castiglione della Pescaia in der Toskana und Potenza Picena in den Marken, die die Baniera Blu tragen. Mit 227 ausgezeichneten Stränden belegt Italien 10 % aller besten Strände weltweit. Auf den letzten Plätzen der besten Strände in Italien befinden sich, des Staunens würdig, “ Sardinien und Basilikata, mit jeweils nur zwei bzw. einer Blauen Fahne.

Katja Elflein

Datum: 13.05.2010

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.