Last Minute Hotel Weihnachten in Italien

Last Minute Hotel Weihnachten in Italien
Last Minute Hotel Weihnachten in Italien

In Rom werden heute von der Engelsburg Kanonenschüsse abgefeuert. Sie kündigen das Weihnachtsfest mit all seinen Traditionen, Sitten und Gebräuche an und ebenso die Ankunft eines Kindes, die Geburt Jesus.

Weihnachten in Italien ist sehr vom katholischen Glauben geprägt. Doch wer genau hinsieht, entdeckt, dass bereits viele Italiener von der ursprünglichen Art, die Geburt Jesus Christus zu feiern, leicht abweichen. So erzählen sich bereits die Medien, dass selbst der aktuell amtierende Papst von seinem Glauben an den Adventskranz nicht abweichen wollte und die Lieferung eines Adventskranzes zum Disaster bei der Carabiniere sorgte, die dann bei der Weiterfahrt, den deutschen Traditionen nicht kennend, ein herzliches Beileid aussprachen.

Nun wie feiert Italien ursprünglich Weihnachten und kann man auf einer Kurzreise nach Italien diesem Fest ausweichen, wenn man es denn wirklich möchte? Gleich vorweg, ja man kann. Man kann Italien sich eine Ferienwohnung aussuchen oder gar ein Hotel in Italien buchen und kann dadurch weit von der Weihnacht entfernt sein.

Die oben benannten Kanonenschüsse vom Castell St. Angelo im Herzen des Vatikans in Rom kündigen zugleich eine 24 h stündige Fastenzeit an, die mit der vom Papst gehaltenen Mitternachtsmesse im Petersdom beendet sein wird. Entsprechend groß ist der Hunger und so kann man auf einer Weihnacht Kurzreise nach Italien am ersten Weihnachtstag die Italiener beinahe hemmungslos schlemmen sehen. Hier werden ungeahnte kulinarische Köstlichkeiten, wie Ente oder Gans mit Röstkastanien, dazu einen süßen Kuchen und viele Varianten von Gemüse, Aufläufen und Obst genießen. Jedoch Geschenke gibt es nur in sehr wenigen Familien. Der Heilige Abend in Italien ist bedacht, die Geburt Jesus (Jesus Bambino) zu erfahren. Entsprechend des Glaubens bekommen die Kinder in Italien ihre Geschenke am Tag der Heiligen Drei Könige, am 06.01. des darauffolgenden Jahres. Um es den Kindern kindgerecht zu erklären, wird ihnen erzählt, dass eine Hexe auch von der Geburt Jesus Christus erfuhr, aber leider die wichtigsten Merkmale für den Ort der Geburt nicht kannte und sie somit jedes Jahr sich auf die Suche nach dem Jesuskind begibt und unwissend lieber allen Kindern dieser Erde ein Geschenk durch den Schornstein in die dort befindlichen Socken zu bringen. Einzige Bedingung, damit die Hexe La Befana weiß, hier wohnt ein Kind, muss es ein Lied mit der kindlichen engelsgleichen Stimme singen.

Der Weihnachtsbaum indes ist in vielen Regionen in Italien nicht vordergründig und zieht erst seit einigen Jahren vermehrt in die Räume der italienischen Familien. Es ist die Krippe, die ganz besonders in den südlichen Urlaubsregionen symbolisch für die Geburt Jesus Christus und somit für Weihnachten steht.

Weihnachten in Italien findet in den Familien statt und je südlicher oder ländlicher man die Regionen in Italien besucht, um so weniger wird Weihnachten so theatralisch gefeiert. Wer also dem Weihnachtsstress doch noch sehr schnell entfliehen möchte, der sollte sich Ferienwohnungen auf Sardinien oder Flüge nach Basilikata buchen.

Datum: 24.12.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.