Winterurlaub auf Sizilien

Abfahrtsski Abfahrtsski

Wintersport auf Sizilien ist gewiss auf den ersten Blick ein ungewohnter Gedanken, befindet sich Sizilien sich doch im Angesichts Afrikas und mitten im sonnigen Mittelmeer. Doch der Wintersport auf Sizilien wird durch den Vulkan Ätna ermöglicht. Während im Tal die Sonne ausreichend Kraft hat um den Wein des Ätnas zu produzieren und Zitronen und Orangen reifen zu lassen, fallen die Temperaturen mit jedem Meter Höhe des aktivsten Vulkan Siziliens, des Ätna.

Es ist selbstverständlich einer der ungewohntesten Anblicke in den Wintermonaten und den beginnenden Frühlingstagen mit T-Shirt bekleidet auf einer Terrasse eine Ferienwohnung in Sizilien zu stehen, am Orangen –oder Olivenbaum vorbeizuschauen, zu wissen, die Temperaturen des Mittelmeeres reichen aus, um wenigstens mit den Füssen zu planschen und hoch oben auf dem Ätna türmt sich meterhoher Schnee, ausreichend um Ski oder Snowboard zu fahren, ausreichend um einmal nahe einer glühenden sich dem Tal zuwendende Lavamasse einen Skiurlaub auf Sizilien zu planen. Ideale Voraussetzungen dazu bieten die Monate Dezember bis April. Dann erreichen auch die Ferienhäuser, die Berghütten und auch die Berghotels auf Sizilien ihren allerhöchsten Preis.

Beste Abfahrtspisten befinden sich beispielsweise bei Piano Provenzana und Sapienza. Gespurte Loipen gibt es entlang des Ätnas nur begrenzt. Der Skiurlaub auf Sizilien gehört den Skipisten und den Snowboardern.

Weitere Skigebiete auf Sizilien entdeckt man an der nordsizilianischen Gebirgskette. Auch hier sind in den Höhenlagen eine Schneesicherheit von Dezember bis März garantiert. Und auch hier sind Blicke über das Land der Zitronen bis hinaus auf das schillernde Mittelmeer, der Grund für einen traumhaften Winterurlaub auf Sizilien.

Foto: APT Dolomiti di Brenta - Altopiano della Paganella

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...