Winterurlaub in Friuli Venezia Giulia

Winterurlaub mit der ganzen Familie Winterurlaub mit der ganzen Familie

Ski fahren in der sonnenreichen Urlaubsregion Friuli Venezia Giulia – das bedeutet einen unendliche Weite schneebedeckter Berge, kaum zählbare Kilometer an Pisten beispielsweise in Forni di Sopra oder Sella Nevea. Skifahren in Friuli Venezia Giulia bedeutet ein vergnüglicher Winterurlaub im Norden Italien.

Doch der Wintersport in Friuli Venezia Giulia bedeutet nicht allein nur Ski fahren, auch wenn man das aufgrund kurzer Wartezeiten an den Skianlagen gerne glauben mag. Nein Wintersport in Friuli Venezia Giulia bedeutet ebenso auf dem Snowboard unterwegs zu sein, im Eiswandklettern seine Kräfte und Grenzen kennenlernen oder mit der Familie oder als Singlereisender in Italien einfach nur mal Schlittschuhlaufen oder sich im blütenweißen Schnee sich frei und vergnügt zu fühlen. Unterkünfte, egal ob Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder Hotels in Friuli Venezia Giulia, gibt es reichlich. Dabei kann es passieren, dass man in Dörfern wie Comeglians, Monte Prat di Fogeria, Ovearo oder Sauris in urigen alten aber gemütlichen Ferienhäusern bzw. Ferienwohnungen in Friuli Venezia Giulia nächtigen kann.

Orte, die einer heutige Weihnachtskrippe ähnelnd und somit einen Romantikurlaub oder eine Kurzreise im Winter in Friuli Venezia Giulia ermöglichen, sind beispielsweise Ravascletto oder Tarvisio. Wer mag quartiert sich in einen der Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in Forni do Sopra ein. Zum einem besitzt dieser Wintersportort in den Dolomiten die derzeit modernsten Skianlagen und bestpräpariertesten Pisten in Friuli Venezia Giulia und zum anderen kann man von hier bei superklarem Wetter sogar bis zur Küste in Friuli Venezia Giulia sehen.

Wintersport in Friuli Venezia Giulia bedeutet in jedem Fall offene Kamine, traumhafte Panoramen, das Erleben vieler Trendsportarten des Winters und ebenso lustige wie auch romantische Abenteuer im blütenweißen Schnee.

Foto: APT Dolomiti di Brenta - Altopiano della Paganella

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...