Typisches aus Umbrien

Keramiken von Deruta Keramiken von Deruta

Wo es scheint, als wären Tausende von Klöstern, Spiritualitäten und Gottes Gaben an einem Fleck versammelt, ist Kunst und Handwerk dicht beieinander. Umbrien Städte und Gemeinden und auch einzelne scheinbar längst vergessene Stätten sind prall gefüllt mit Geistlichen, würdigen noch heute einst heiliggesprochenen Menschen. Gerade im Mittelalter mit Einsätzen der Christianisierung gewann die Kunst und das Handwerk immer mehr an Bedeutung. Auf der Suche nach Marktflecken entstanden Dörfer und Städte, ja ganze Städteverbunde. Umbrien schaffte es, ein Großteil ihrer handwerklichen Kunst in die Gegenwart zu holen.

So sind beispielsweise die Keramiken von Deruta ein eindeutiges Produkt aus Umbrien stammend. Die Techniken für die Herstellung dieser Keramiken von Deruta lassen sich bis in die Zeit der Etrusker zurückverfolgen. Im Mittelalter mit raffinierten Dekorationen versehen, erreichten die Keramiken von Deruta unter den Adligen einen angesehenen Status. Heute beschäftigen sie Keramikschulen in Umbrien mit dieser Kunst und in einigen Werkstätten kann man diese und andere typisch regionale Kunst aus Umbrien erwerben. Die Stadt Gubbio fasziniert ebenso mit Keramiken, die indes sogar einen Weltruhm erreichten. Bekannt sind hier die Manufakturen mit mehrfarbigen Dekoren und Blumenmustern und Buccherovasen.

Doch Gubbio beeindruckt ebenso mit einer zauberhaften Schmiedeeisenkunst, die sich nicht nur in den Toren wiederentdecken lässt, sondern ebenso in Dekoren von Feuerblöcken, Krügen und ja sogar alten Kuchenformen.

Hier sowie in Perugia, Città di Castello und Montefalco ist die Textilverarbeitung mit alten Webtechniken aus dem Mittelalter eines der vielleicht typischsten regionalen Produkte Umbriens, wobei in der Region rund um den Lago Trasimeno man mit außergewöhnlicher Spitze arbeitet. Irische Spitze und Klöppelspitze und handgestickter Tüll, auch die als der Assisi Stich bekannte Technik des Kreuzstichs sind typische Produkte und Handwerkskunst aus Umbrien. Letztendlich bleiben noch die Goldschmiedekunst und die Glasbearbeitung aus Piegaro zu nennen. Letztere lässt sich spätestens in den Buntglasfenstern des Doms in Orvieto wieder entdecken.

Foto: Fototeca ENIT Vito Arcomano

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.