Kunst und Kultur in Umbrien

Basilika San Francesco in Assisi Basilika San Francesco in Assisi

Wunderbar anzusehen und gnadenlos einmalig, fast verführerisch wiegt sich Umbrien in der Mitte Italiens. Geheimnisvoll werden Städte und Gemeinden von Hügel, Wäldern, Auen, Wiesen und Feldern sowie von dessen Sage, Mythen und Geschichten umgegeben und besitzen dennoch jede ihre eigene Geschichte und ihre eigene Kultur. Man darf in Umbrien architektonische Meisterleistungen erwarten, Malereien, die ein Teil der Geschichte Umbriens preisgeben, bewundern und das sprichwörtlich mittelalterliche Flair beinahe fühlen, aber in jedem Fall erleben.

Kulturreisende wählen dann für ihren Urlaub in Umbrien Ferienwohnung in Gubbio, Ferienhäuser in Spoleto oder Hotels in Perugia. Doch auch in Orten wie Narni, Todi oder Citta di Castello darf man sich auf mittelalterliche Gassen, ehrwürdige Mauern und Kunst von der Gotik bis in die Renaissance erwarten. Wahre Magie mag man in Assisi spüren. Nicht umsonst steht diese Stadt auf der Liste des UNESCO – Weltkulturerbes. Gern weicht man hier bei zu starker Nachfrage in den Hotels auf Ferienwohnungen in Assisi aus.

Doch der Reihe nach. Perugia ist die größte Kunststadt Umbrien. Umschlossen von etruskischen Mauern befinden sich viele Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtkern. Der Brunnen Fontana Maggiore ist eines der markantesten Wahrzeichen Perugia. Hier ist auch die Nationalgalerie Umbriens zuhause.

Eine erstaunliche Faszination löst jedes Mal die Stadt Orieto aus. Sehenswert in Orieto ist in jedem Fall der Dom, welches als ein Meisterwerk der italienischen Gotik gesehen wird. Berühmt wurde der Dom mit dem Freskenzylus vom „Ende der Welt“.

Religiöse Kunst und Kultur dafür steht Assisi ganz weit oben auf der Liste der Dinge, die man in Italien einmal gesehen haben sollte. Die Stadt wie Magie, wie ein Zauber, unverändert seit dem Mittelalter, unbeschreiblich schön. Die ist die Stadt der Heiligen. In der Basilika San Francesco befinden sich das Grab des Heiligen Franziskus sowie dessen Leben in 28 Feldern beschrieben.

Mit mittelalterlichen Treppen, engen Gassen, ehrwürdigen Gebäuden und architektonischen Schätzen und wunderschönen Panoramen über Umbrien lohnt sich eine Rundreise durch die Städte Spoleto, Trevi, Spello, Todi, Città di Castello und Bevagna.

Foto: Enit Vito Arcomano

Werbung

Letzter Artikel

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.

Diano Marino

Diano Marino
Diano Marina liegt in der Ebene des Flusses San Pietro. Sandstrände und Macchia rahmen den Ort in der Provinz Imperia ein.