Sehenswürdigkeiten in Siena

Dom von Siena Dom von Siena

Um die Sehenswürdigkeiten Sienas kennenzulernen, sollte man am Besten zwei Dinge beachten. Zwar besitzt Siena nicht die Größe von Florenz, jedoch galt Siena einst als die Stadt der Kunst und der Kultur in der Toskana. Und der zweite Tipp ist: Beginnen Sie am Campo und lassen Sie sich bei dem Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten Sienas Zeit.

Die Show der Sehenswürdigkeiten Sienas beginnt wie eben bereits erwähnt am vielleicht schönsten Platz der Toskana, am Piazza del Campo. Allein hier reihen sich viele Bauten der Renaissance aneinander und der Brunnen, Fonte Gaia, in der Mitte des Piazza del Campo stammt aus dem 13. Jahrhundert. Stadtführer werden Ihnen erzählen, dass man bereits vor dem antiquaren Brunnen dank des unterirdischen Aquädukt hier gesundes Wasser schöpfte.

Vom Piazza del Campo führen gleich mehrere Wege zu den verschiedensten Sehenswürdigkeiten in Siena. Schon unweit des Platzes ragt der höchste aller Türme, der Torre di Roccabruna, in den Himmel. Die Via Banchi di Sotto folgend gelangt man zur Logge del Papa, welcher einst auf Anordnung des Papst Pius II errichtet wurde. Auch in den nächsten Straßenzügen überzeugen römische Bauten und barocke Kirchen. Nur die Synagoge von Siena verweist auch auf eine andere Zeit hin. Von der Santa Maria dei Servi, so behauptet man, gäbe es den schönsten Überblick über alle Sehenswürdigkeiten Siena.

Nahe dem Botanischen Garten in Siena befindet sich die Pinacoteca Nazionale, welche mit einer Sammlung wertvoller Gemälde sinesischer Künstler aus 7 Jahrhunderten überzeugt. Mit wenigen Schritten wird bereits die Stadtmauer Siena erreicht. Sich rechts haltend gelangt man zu weiteren Sehenswürdigkeiten Siena, zu welchen unbedingt auch das Battistero di San Giovanni am Piazza San Giovanni zählt. Gleich dahinter herheben sich mit dem Museo dell’Opera del Duoma und dem Duomo (dem Dom von Siena) die vielleicht beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Siena. Jetzt noch die Via Dei Pellegrini mit Genuss beschreiten und Sie befinden sich wieder am Piazze del Campo.

Foto: ENIT Vito Arconamo

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.