Valle-di-Luna

Das Valle di Luna, man mag darüber streiten, ob es eine weit gestreute Gemeinde ist auch der Halbinsel Capo Testa oder doch nur ein Tal mit Ferienwohnungen und der Möglichkeit hier zu campen.
Valle di Luna ist bereits seit dem antiken römischen Imperium bekannt für seinen überreichen vorsichtig ausgedrückten Steinwuchs, denn tatsächlich sehen einige dieser Felsformationen so aus, als würden sie gerne noch immer weiter in den Himmel wachsen wollen. Andere Formationen ähneln mit viel Fantasie bestimmten Tierarten und Menschen. Ausgehöhlte Felsen regen auf Valle di Luna ebenso die Fantasie an und wer es nicht wagen möchte hier in Valle di Luna zu campen, der darf sich seit einiger Zeit über eine kleine Anzahl an Ferienwohnungen in Valle di Luna freuen.

In den vergangenen Jahrzehnten galten die Strände im Valle di Luna als sogenannte Hippiestrände, doch diese Zeiten sind längst vorbei. Heute lädt Valle di Luna ein, in diesem Tal beeindruckt zu wandern. Auf diesen Wanderungen auf Sardinien, die selbst für Familienurlauber mit Kindern im Norden Sardiniens interessant sind, erlebt man wahrlich eine Schönheit Sardinien und man versteht, warum Valle di Luna gern als ein ganz besonderer Ort auf Sardinien betitelt wird. Ein besonderes Ausflugsziel neben den Höhlen in den eigenwilligen Felsformationen des Valle di Luna sind die Leuchttürme, an denen man vorbeikommt, wenn man dem Rundweg auf Capo Testa folgt

Um Auswüchse wie in den 70 zigern zu vermeiden und um erneut keine Brände der trockenen Macchia entstehen zu lassen ist die gesamte Insel Capo Testa dem Naturschutz geweiht und das Gebiet gerade um das Valle di Luna wird von der Carabinierie regelmäßig überwacht.

Die beiden Strände befinden sich direkt neben der Autostrada und werden mit Baia dell’Indiano und Baia del Totem gekennzeichnet.

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...