Sinis Sardinien

Die Sinis-Halbinsel auf Sardinien könnte man touristisch gesehen im Vergleich zum Nordosten Sardinien immer noch als ein Geheimtipp bezeichnen. Und diese Behauptung wird aufgestellt, obwohl am Rande der Sinis-Halbinsel auf Sardinien sich Oristano befindet, die Hauptstadt der jüngsten Provinz auf Sardinien, welche liebevoll auch die Stadt am Golf genannt wird.

Charakteristisch für die Sinis-Halbinsel auf Sardinien sind die langen Dünenstrände, die je nach Beschaffenheit mal im schillerndsten Weiß mit kristallklaren und seichten Eingängen zum Meer oder auch mal mit bräunlichen Farben annehmen kann. Schuld ist der Quarzsand, aus dem die Strände auf der Sinis-Halbinsel auf Sardinien bestehen. Die Strände in diesem Teil der Westküste auf Sardinien zählen zu den besten Stränden von ganz Sardinien. Der größte Dünenstrand auf der Sinis-Halbinsel auf Sardinien ist Is Arenas mit rund 2 km Länge zwischen Santa Catarina di Pittinuri und Putzu Idu. In beiden benannten Orten gibt es eine reiche Auswahl an Ferienwohnungen und Hotels auf Sardinien.

In erster Linie ist die Sinis-Halbinsel auf Sardinien eine flache, vertrocknete und leider auch windgepeitschte Steppenlandschaft, die aber auch Weinfelder und Weideflächen hervorbringt.

Ebenfalls markant und vom hohen Wiedererkennungswert sind die Lagunen, in denen sich seit einigen Jahren ähnlich wie in Cagliari eine hohe Population an Flamingos entwickeln konnte. Insgesamt zählte man noch weitere rund 50 Vogelarten, die zum Birdwatching auf die italienische Insel Sardinien einladen. Unter anderem können hier Krähenscharben (Kormorane), Seidenreiher und sogar einige Falken und andere Vögel an der Westküste Sardinien.

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...