Golfo di Olbia

Unterhalb des Nationalparks Parco Nazionale dell’Arcipelago della Maddalena und am östlichen Zipfel der sardischen Landschaft Gallura öffnet sich vor den Toren der Stadt Olbia der Golfo di Olbia. Aufgrund des Hafens in Olbia, der für Fähren, wie auch für Kreuzfahrtschiffe angelegt wurde, wird dieser Golfo di Olbia gerne auch als das nördliche Tor zu Sardinien bezeichnet.

Hier treffen insbesondere Fähren aus Livorno (Toskana), Piombino (Sizilien), Civitavecchia (Hafen von Rom/Latium), Genua (Ligurien) sowie Fiumicino (Toskana) mehrmals täglich ein. Zur Unterstützung dieses Hafens gibt es bereits zu Beginn des Golfo di Olbia den Hafen in Golfo Aracanci auf einer etwas vorgelagerten Landzunge der Provinz Olbia.

Die Küste des Golfo di Olbia ist gekennzeichnet durch weitverzweigte klippenartige Buchten, an denen sich zerklüftete Felseninselchen anschmiegen. Aber auch steinige Berghänge ergeben das markante Profil des Golfo di Olbia. Der bekannteste dieser Bergmassive direkt am Golfo die Olbia ist die imposante Insel Isola Tavolara. Diese befindet sich südlich des Golfo di Olbia und ist bereits Teil des zu schützenden Naturschutzgebietes Area Marina Protetta Tavolara Punta Coda Cavallo. Dieses Massiv erhebt sich fast senkrecht aus dem Meer und erreicht eine gigantische Höhe von 500 Metern.

Mit Capo Figari wird die nördliche Grenze des Golfo di Olbia markiert. Auch dieser erhebt sich fast thronend aus dem Meer und besitzt einen der vielleicht wichtigsten Leuchttürme auf der Insel Sardinien.

Markant und über alles beliebt, begehrt und aus dem Golfo di Olbia nicht mehr wegzudenken, sind die seichten Ufer mit ihren Pfählen, den sogenannten Muschelbänken, an denen Tausende von Schalentieren Zeit bekommen heranzuwachsen.

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.