Golfo di Arzachena

Der Golfo di Arzachena, oder auch zu gut deutsch der Golf von Arzachene ist einer tief in den Norden Sardinien eingreifender Fjord im Mittelmeerraum. Hier am Golfo di Arzachena rangen sich nur sehr weinige Orte, die zu einem gelungenen Badeurlaub in der Provinz Olbia beitragen.

Zum einen besitzt der Golfo di Arzachena durch seine Enge und Tiefe in das Land nur einen geringen Austausch mit den Gewässern des offenen Meeres und zum anderen sind genau aus diesem Grund die Strände am Golfo di Arzachena nicht wirklich benennenswert sauber und ebenso wenig von einem auftaktsvollen Panorama.

Dennoch schafft es Cannigione sich eindrucksvoll in die Landschaft nahe der Küsten des Golfo di Arzachena einzugliedern. Es damit das einzige Dorf am Golfo di Arzachena und dient daher auch eher der Orientierung.

Besonders bemerkenswert ist es, dass man auf der Ostseite des Golfo di Arzachena tatsächlich nur sehr selten eine Menschenseele begegnet, wäre da nicht die Sandbucht Cala Bitta, an der man zumindest versucht einen Yachtenanleger im Norden Sardinien zu integrieren. Entsprechend befinden sich dort vereinzelt Hotels, die aber die Gesamtsituation der Küste am Golfo di Arzachena nicht retten werden. Man wird auf dem Golfo di Arzachena zum Segel anreisen oder zu Erkundungsfahrten zwischen Korsika und Sardinien und man wird mit dem Hafen am Golfo di Arzachena die Chance ergreifen, von hier den Nationalpark Sardinien, den Parco Nazionale dell’Arcipelago della Maddalena zu besuchen, um vielleicht dort doch entspannte Tage an einem wunderbaren Strand mit karibischen Feeling auf Sardinien zu erleben.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.