Sehenswürdigkeiten Abruzzen

Borgo Borgo, Abruzzen

Die besonderen Orte in Abruzzen, die wahren Schätze in Abruzzen gehen einher mit den Sehenswürdigkeiten Abruzzen, den Landschaften in Abruzzen und liegen ebenso mit in der Geschichte und berühmter Personen begründet.

Ein wahrer Schatz in Abruzzen ist die Hauptstadt Abruzzen, L-Aquila. Allein hier befinden sich besondere, wunderschöne Sehenswürdigkeiten Abruzzen. Ein besonderer Ort ist dabei der Brunnen, Fontana delle 99 Canelle, der Brunnen, der über 99 Masken mit Wasser gespeist wird. Direkt vor der Hauptstadt der Region Abruzzen wartet ein weiterer besondere Ort in Abruzzen. Es ist die Basilika Santa Maria di Collemaggio aus dem Jahre 1287, die des Sehens und es Denkens würdig ist.

Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Abruzzen ist die Festungsmauer, die Castello Forte Spangnole, erreichtet vom Karl V. Doch für viele Urlauber in Abruzzen sind die Strände an der Adria besondere Orte, die einladen zwischen Magie aus Farben, Musik, Events in Abruzzen zu baden, aktiv Sport zu treiben, mit den Kindern unterwegs zu sein oder einfach nur sich zu erholen und zu entspannen.

Schon wenige Kilometer öffnen die Ausläufer des Apennin eine neue Welt aus Wasserfällen, schneebedeckten Bergen, Bergseen, rauschenden, teils urigen Wäldern und tiefen Schluchten. Hier liegen die Schätze Abruzzen stets im Auge des Betrachters. Doch allein die viele Herrenhäuser, Villen und Landsitze wiegen sich an einem scheinbar besonderen Ort. Die Abteien und Burgen und auch die Ausgrabungen antiker Besiedlungsgeschichte erwecken den Eindruck, dass der wahre Schatz Abruzzen sich einfach nicht definieren lässt.

Und manchmal sind es die kleinen Orte Abruzzen, die uns zu ganz besonderen Schätzen bringen. Da sind die Weinkellereien, das stehen wehrhafte Türme und da erzählen Menschen Geschichten, die mystisch und dennoch glaubhaft seien können. Das beste Beispiel ist Manopello. In der Region Abruzzen befindet sich die kleine, eher unscheinbare Ortschaft Manoppello die als Pilgerstadt weltweit bekannt ist.Im Heiligtum Santuario di Manoppello befindet sich das heilige Tuch auch Volto Santo genannt.

Foto: alessandra barbieri auf Pixabay

Küste der Trabocchi

Auch wenn es lokal gewiss die verschiedensten Sehenswürdigkeiten hinsichtlich Architektur und Kunst, Geschichte und Weltreligionen, Kultur...

Werbung

Letzter Artikel

Monte Amiata

Höchster Berg der südlichen Toskana Monte Amiata
In der südlichen Toskana ist der Monte Amiata die höchste Erhebung. Man erwandert sich den Berg ausgehend von Abbadia San Salvatore.

Bologna in der Emilia-Romagna

Emilia-Romagna
Elf Kunststädte und unzählige historische Dörfer bilden ein Territorium mit tausenden Eindrücken in Kultur und Geschichte von Italien: Die Emilia-Romagna.

Maratea Basilikata

Basilikata
Basilikata ist ein zeitloses Land, erzählt von Reisenden und Künstlern, Schriftstellern und Filmemachern. Es ist eine geschichts- und kulturreiche Region mit einem großen kulturellen und historischen Erbe: archäologische Stätten, mittelalterliche Burgen, Abteien und Dörfer.

Polignano Apulien

Apulien
Apulien ist eine Schatzkammer der Kunst, Geschichte und Natur. Es ist das Land der Sonne und der Gastfreundschaft im Südosten Italiens, in einer strategischen Position im Herzen des Mittelmeers.

Aostatal

Aostatal
Die italienische Region Aostatal (Valle d’Aosta) wiegt sich im äußersten Nordwesten Italiens. Die Nähe zu Frankreich und...