Reiterurlaub in Italien

Reiten Italien Reiten im Val Chiusella in Italien

Kennen Sie den ehrwürdigen Begriff „Buttero“, einer der letzten uralten Berufe in Italien? Dann waren Sie gewiss schon einmal im Pferdeurlaub in Italien und um ganz genau zu sein, haben Sie, um einen Buttero kennenlernen zu dürfen, einen Pferdeurlaub in Italien auf einem Bauernhof erlebt. Der Pferdeurlaub in Italien deckt nur eines der vielleicht letzten Geheimnisse ursprünglicher Berufe auf, Reiterferien in Italien sind allein wegen des milden Klimas beliebter denn je.

Seit Jahren beobachtet man, dass der Reiturlaub in Italien stetig wächst. Der Reiturlaub in Italien ist nicht nur eine alternative Form, um an frischer und gesunder Luft aktiv unterwegs zu sein, sondern es erstaunt, wie sehr ein Reiturlaub die Gesellschaft untereinander fördert. Selten erlebt man Reiter in ihrem Pferdeurlaub, die sich allein auf Reitausflüge wagen. Man genießt die Reitausflüge Italiens gemeinschaftlich und weiß bei gewissen Schwierigkeiten die Erfahrungen des anderen zu schätzen. In den meisten Regionen Italiens gibt es richtige Reitzentren. Hier findet selbst der Anfänger sein passendes Pferd, um auf dessen Rücken einen wunderbaren Pferdeurlaub in Italien zu genießen. In den Reitställen schlägt dann auch oft das Herz der kleinsten Feriengäste höher. Ponys und Pferde, die speziell für Kinder geeignet sind, ermöglichen einen Reiturlaub mit der gesamten Familie.

Im gesamten Italien findet man ein ausgesprochen gutes Netz an Reitwegen. Tourenvorschläge führen beispielsweise über Trails, die bereits die alten römischen Konsulate nutzten, bzw. Pilgerern im Mittelalter bekannt waren. Dazu gehört die Via Francigena, die bereits in Frankreich beginnt und sich bis nach Rom erstreckt. Viele Trails folgen auch den kulinarischen Besonderheiten der Region, wie beispielsweise den Trüffeln in Piemont, den Weinstraßen Sizilien oder der Chiantiroute in der Toskana. Andere Trails bewegen sich durch die Natur zu scheinbar ungewöhnlichen Begegnungen. Einer Route beispielsweise führt zu der Quelle des Tibers.

Eine typische Region für den Reiturlaub in Italien ist die Maremma, der südliche Küstenabschnitt der Toskana. Allein hier warten über 500 km Reiterwege mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und Untergründen. Eine andere Art Reiterferien in Italien zu erleben, sind die Events, die mit den Pferden Italiens veranstaltet werden. Allein das Palio, das Pferderennen schlechthin, begeistert jedes Jahr ein breites Publikum. Auch die Pferdemesse in Verona überzeugt jedes Jahr auf das Neue und legendär ist das Equiraduno, ein Etappenrennen, welches zu den schönsten Regionen Italien führt und zugleich den Pferdeurlaub in Italien mit Kunst, Geschichte und einer regionalen Küche in Verbindung steht.

Foto: SplitShire auf Pixabay

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.