Einkaufen in Italien

Popo-Shop Popo-Shop

Einkaufen in Italien oder wie viele Menschen es heute „shoppen in Italien“ nennen, gehört in der einen oder anderen Gesellschaftsschicht bereits zum Alltag. Mit Städten wie Mailand, wo Mode zu einem unbedingten Muss gehört, Venedig, wo Glas und Keramik schon seit Jahrhunderten Tradition hat, Florenz, wo Kultur und Kunst im Mittelpunkt stehen, oder Rom, die Hauptstadt Italiens – ist shoppen in Italien selbst eine Tagesreise oder einen Kurzurlaub wert.

Jedoch wer im Urlaub gern shoppen möchte oder sich gar zum Selbstversorger seiner Italienreise erklärt hat, der stößt zwar eine andere Shoppingwelt. Dann wird Shoppen in Italien zum Highlight einer Urlaubsreise oder zur Suche nach dem nächsten Einkaufscenter.

In Italien wird das Einkaufen für den Lebensunterhalt auf dem Italienurlaub in der Regel zum Kinderspiel. Neben vielen kleinen sogenannten „Tante Emma“-Läden besitzt eigentlich jeder Ort in Italien einen Markt, an dem frische Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs angeboten werden. Kulinarische Genüsse lauern in Italien, man möchte es kaum aussprechen, an jeder Ecke. Selbstverständlich gibt es in Italien auch Supermärkte, jedoch steckt der Zauber Italiens nicht gerade im Flanieren durch enge ehrwürdige Gassen, in denen oftmals Unerwartetes uns überrascht?

Italien ist leider auch für den Handel mit Fälschungen bekannt. Diese trifft man in der Regel an Stränden, Promenaden und in der Nähe von touristischen Highlights. Nicht von uns ist in der Lage Qualität zu bewerten oder gar alle Markennamen zu kennen. Deshalb achten Sie darauf, dort Ihre Mode, Ihre Kunststücke und Souvenirs einzukaufen, wo es auch die Italiener tun würden oder nehmen Sie zu Ihrer Shoppingtour durch Italien jemanden mit. Denn der Besitz von Fälschungen ist strafbar.

Ein anderer Tipp ist : Sie müssen nicht Ihre Mode direkt zu den Fashion Weeks in Mailand einkaufen. Die Modewochen in Italien sind zeitlich begrenzt. Und in der sogenannten Nebensaison purzeln die Preise und shoppen in Italien wird so für Sie angenehmer. Italienische Mode, Kunst, kulinarische Genüsse und Spezialitäten erhalten Sie ebenso auch abseits der Metropolen. Siena, Bologna oder auch Orte in den Regionen Latium, Abruzzen oder Kalabrien sowie auf den Inseln Capri oder Sizilien laden ein, in Italien zu shoppen.

Foto: Dago

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.