Hotelzimmer in Italien

Hotellobby Hotellobby


Die Hotels in Italien sind amtlich in 5 Kategorien eingeteilt. Ähnlich wie in Deutschland werden bei den Hotels in Italien Sterne vergeben. Und so findet man in Italien Hotels, die eher einer schlichten Unterkunft gleichen und nur einen Stern wert sind und ebenso Hotels, die am Ende sogar mehr als nur 5 Sterne verdient hätten. Dennoch beachten Sie, dass das Bewertungssystem der 5 Kategorien für die Hotels in Italien landestypisch vergeben wird.

Gerade in den unteren beiden Kategorien wird dieser Unterschied sehr deutlich. Vergleiche zu Hotels in Italien, die sich nicht kategorisieren lassen haben, lohnen sich dann. In der Regel sind diese Hotels, die kein Bewertungssystem besitzen familiengeführte Hotels und entsprechend gastfreundlich kann der Umgang sein.

Grundsätzlich gilt für die italienischen Hotels, dass diese bezüglich der Ausstattung und der Sauberkeit einen mäßigen bis guten Zustand besitzen. Der Tourismus in Italien begann bereits in den 60ziger Jahren. Die meisten Hotels in Italien haben aber indes die eine oder andere Renovierung vorgenommen und sind daran interessiert, den Ansprüchen der Urlaubsgäste gerecht zu werden.

Regionale Unterschiede werden dennoch den einen oder anderen auf eine Belastungsprobe stellen. Bologna beispielsweise trumpft mit Eleganz und Stil, wogegen Venedig immer wieder mit den Salzen des Meeres an den Hausmauern kämpft. Der Gardasee wiegt sich mit Villen im herrschaftlichen Ambiente, wogegen der eine oder andere schnell aus dem Boden gestampfte Badeorte an der Mittelmeerküste leider immer noch seine Bausünden präsentiert. Mit Historie locken Städte der Toskana und Umbrien, Latium mit Thermalquellen und Neapel mit Spotpreisen.

Preislich variieren die Hotels in Italien je nach Jahreszeit und sind je näher man einem Stadtzentrum kommt teurer als die Zimmer eines Hotels auf dem Land. Generell sind rechtzeitige Buchungen der Hotelzimmer in Italien in der Hochsaison angesagt, denn gerade in den legendären Badeorten sind Bettenauslastungen bis zu 90 % keine Seltenheit.

Ein anderer Tipp: Viele abseits gelegene Hotels in Italien verlangen eine sogenannte Pensionspflicht. Das bedeutet, dass diese Hotels in Italien ein Mindestaufenthalt, i. d. R. 3 Übernachtungen verlangen. Eine Alternative dazu bietet sich über Bed&Breakfast.

Foto: M.Lenk

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.