Hotelzimmer in Italien


Die Hotels in Italien sind amtlich in 5 Kategorien eingeteilt. Ähnlich wie in Deutschland werden bei den Hotels in Italien Sterne vergeben. Und so findet man in Italien Hotels, die eher einer schlichten Unterkunft gleichen und nur einen Stern wert sind und ebenso Hotels, die am Ende sogar mehr als nur 5 Sterne verdient hätten. Dennoch beachten Sie, dass das Bewertungssystem der 5 Kategorien für die Hotels in Italien landestypisch vergeben wird.

Gerade in den unteren beiden Kategorien wird dieser Unterschied sehr deutlich. Vergleiche zu Hotels in Italien, die sich nicht kategorisieren lassen haben, lohnen sich dann. In der Regel sind diese Hotels, die kein Bewertungssystem besitzen familiengeführte Hotels und entsprechend gastfreundlich kann der Umgang sein.

Grundsätzlich gilt für die italienischen Hotels, dass diese bezüglich der Ausstattung und der Sauberkeit einen mäßigen bis guten Zustand besitzen. Der Tourismus in Italien begann bereits in den 60ziger Jahren. Die meisten Hotels in Italien haben aber indes die eine oder andere Renovierung vorgenommen und sind daran interessiert, den Ansprüchen der Urlaubsgäste gerecht zu werden.

Regionale Unterschiede werden dennoch den einen oder anderen auf eine Belastungsprobe stellen. Bologna beispielsweise trumpft mit Eleganz und Stil, wogegen Venedig immer wieder mit den Salzen des Meeres an den Hausmauern kämpft. Der Gardasee wiegt sich mit Villen im herrschaftlichen Ambiente, wogegen der eine oder andere schnell aus dem Boden gestampfte Badeorte an der Mittelmeerküste leider immer noch seine Bausünden präsentiert. Mit Historie locken Städte der Toskana und Umbrien, Latium mit Thermalquellen und Neapel mit Spotpreisen.

Preislich variieren die Hotels in Italien je nach Jahreszeit und sind je näher man einem Stadtzentrum kommt teurer als die Zimmer eines Hotels auf dem Land. Generell sind rechtzeitige Buchungen der Hotelzimmer in Italien in der Hochsaison angesagt, denn gerade in den legendären Badeorten sind Bettenauslastungen bis zu 90 % keine Seltenheit.

Ein anderer Tipp: Viele abseits gelegene Hotels in Italien verlangen eine sogenannte Pensionspflicht. Das bedeutet, dass diese Hotels in Italien ein Mindestaufenthalt, i. d. R. 3 Übernachtungen verlangen. Eine Alternative dazu bietet sich über Bed&Breakfast.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.