Campingplätze in Italien

Dem Camper stehen gleich mehrere Tausend Campingplätze in ganz Italien zur Verfügung. Während im Landesinneren man schon etwas genauer und länger nach einem Campingplatz suchen muss, so entsteht an den Küsten und Seen Italien der Eindruck, als gäbe es keine einzige Bucht, in der nicht wenigsten 1 Campingplatz zu finden ist. Das Gegenteil ist der Fall. Es gibt Regionen, beispielsweise an der Ostseite des Gardasees, wo sich bis zu einem Dutzend Campingplätze finden lassen.

Campen in Italien ist in der Regel von Mai bis Ende Oktober möglich. Nur in wenigen Regionen, wie beispielsweise auf Sizilien, existieren ganzjährig geöffnete Campingplätze. Wer auf Animationen, laute Unterhaltung, Party, Action und Familienrummel steht, der wird in den beiden Ferienmonaten Juli und August garantiert nicht enttäuscht werden. Hier sind die Campingplätze in Italien oftmals bis auf den letzten Meter ausgebucht. Wer dann noch keinen Stellplatz auf einem der Campingplätze in Italien besitzt, dem sei gesagt, das wildes Campen in Italien nicht nur geduldet, sondern gar erlaubt ist. Dieses gilt allerdings nur auf Parkplätzen, freien Flächen, die nicht unter Naturschutzschutz stehen. Alternativ kann man unter anderem auf den Landsitzen und Bauernhöfen in Italien anfragen, ob diese das Campen auf ihren Grundstücken erlauben.

In der Preisgestaltung für das Campen in Italien gibt es keine festgelegten Regeln. Der Preis wird vom Verwalter des Campingplatzes bestimmt. Im Allgemeinen kann man davon ausgehen, dass die Preise mit der steigenden Anzahl der Camper auf den Campingplätzen Italien ebenso steigen, vielerorts sogar zu explodieren. Eine andere unbeschriebene Regel besagt, dass je weiter man sich von der Küste entfernt, desto günstiger werden wieder die Preise.

In der Art der Campingplätze in Italien gibt es gravierende Unterschiede. Manche Campingplätze schaffen es geradeso noch so, zu bezahlende Duschen auf der Anlage zu installieren und andere Campingplätze scheinen zu wahren Oasen mit Poollandschaften, Einkaufsparadiesen, einer Auswahl an Restaurants und diversen Lounge zu mutieren. Wie eingangs bereits erwähnt, in Italien gibt es Tausende von Möglichkeiten zu campen.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.