Campingplätze in Italien

Camping Italien Camping Italien

Dem Camper stehen gleich mehrere Tausend Campingplätze in ganz Italien zur Verfügung. Während im Landesinneren man schon etwas genauer und länger nach einem Campingplatz suchen muss, so entsteht an den Küsten und Seen Italien der Eindruck, als gäbe es keine einzige Bucht, in der nicht wenigsten 1 Campingplatz zu finden ist. Das Gegenteil ist der Fall. Es gibt Regionen, beispielsweise an der Ostseite des Gardasees, wo sich bis zu einem Dutzend Campingplätze finden lassen.

Campen in Italien ist in der Regel von Mai bis Ende Oktober möglich. Nur in wenigen Regionen, wie beispielsweise auf Sizilien, existieren ganzjährig geöffnete Campingplätze. Wer auf Animationen, laute Unterhaltung, Party, Action und Familienrummel steht, der wird in den beiden Ferienmonaten Juli und August garantiert nicht enttäuscht werden. Hier sind die Campingplätze in Italien oftmals bis auf den letzten Meter ausgebucht. Wer dann noch keinen Stellplatz auf einem der Campingplätze in Italien besitzt, dem sei gesagt, das wildes Campen in Italien nicht nur geduldet, sondern gar erlaubt ist. Dieses gilt allerdings nur auf Parkplätzen, freien Flächen, die nicht unter Naturschutzschutz stehen. Alternativ kann man unter anderem auf den Landsitzen und Bauernhöfen in Italien anfragen, ob diese das Campen auf ihren Grundstücken erlauben.

In der Preisgestaltung für das Campen in Italien gibt es keine festgelegten Regeln. Der Preis wird vom Verwalter des Campingplatzes bestimmt. Im Allgemeinen kann man davon ausgehen, dass die Preise mit der steigenden Anzahl der Camper auf den Campingplätzen Italien ebenso steigen, vielerorts sogar zu explodieren. Eine andere unbeschriebene Regel besagt, dass je weiter man sich von der Küste entfernt, desto günstiger werden wieder die Preise.

In der Art der Campingplätze in Italien gibt es gravierende Unterschiede. Manche Campingplätze schaffen es geradeso noch so, zu bezahlende Duschen auf der Anlage zu installieren und andere Campingplätze scheinen zu wahren Oasen mit Poollandschaften, Einkaufsparadiesen, einer Auswahl an Restaurants und diversen Lounge zu mutieren. Wie eingangs bereits erwähnt, in Italien gibt es Tausende von Möglichkeiten zu campen.

Foto: Brahmsee auf Pixabay

Werbung

Letzter Artikel

Strände des Golf von Diano Marina

Blumenriviera
Die Riviera dei Fiori liegt im Westen von Ligurien. Das ganzjährige milde Klima macht die Blumenriviera zu einer beliebten Reiseregion.

Strandfelsen vor Cervo

Familienurlaub Ligurien mit Kindern
Die Blumenriviera ist kinderfreundlich. An der Riviera dei fiori sind Familienurlauber mit Kind willkommen. Einige der touristischen Attraktionen sind auf Kinder ausgelegt: Whale Watching Tours, Le Caravelle, Grotta di Toirano

Wein aus Ligurien

Wein aus Ligurien
Heimische Rebsorten in Ligurien sorgen für individuellen Wein Die Hänge in Ligurien bieten nur wenig Platz für den...

Olivenbäume Ligurien

Olivenöl extravergine DOP aus Ligurien
Ligurisches Olivenöl war schon immer das wichtigste Handelsgut, die Olive prägt das Landschaftsbild Liguriens.

San Bartolomeo al Mare

San Bartolomeo al Mare
San Bartolomeo al Mare ist aus dem Zusammenschluss der beiden alten Ortsteile Rovere und San Bartolomeo entstanden. Bougainville-Hecken, Geranien und Orangen an den Alleen sind der erste Eindruck des Städtchens an der Steria.