Italien Autobahngebühr

Bedenken Sie, dass in Italien Autobahngebühren zu zahlen sind. Die Zahlung erfolgt in der Regel mit verschiedenen Arten der Zahlung, außer der Bargeldzahlung der Autobahngebühr. Im Normalfall werden Kreditkarten wie American Express, Visa, Euromastercard, Diners oder Ähnliches akzeptiert. Die bequemste Lösung indes ist das Abbuchen über die Visacard, welche an den Autobahnzahlstellen, „Punto Blu“ sowie an Informationsstellen in Italien erwerben kann.

Das Straßennetz in Italien ist nicht nur auf Autobahnen, sogenannten Staatsstraßen und Landstraßen begrenzt, sondern können in einigen Regionen, gerade in ländlichen Gegenden in breiteren, aber festen Sandwegen enden. Grundsätzlich sind aber die Staatsstraßen und Landstraßen mit blauen Hinweisschildern mit weißer Schrift, also ähnlich wie auf den Autobahnen in Deutschland. Allerdings die Autobahnen in Italien tragen grüne Schilder mit weißer Schrift und Buchstaben. Durch das doch eher lang gezogene Land Italien ist es die „Autostrada del Sole“, die als Hauptachse der Autobahnen in Italien gilt. Von dieser mehr oder weniger Hauptautobahn erstrecken sich dann beispielsweise Direktverbindungen Poebene- Venetien, die Küstenstraße Italiens sowie viele weiter Querstraßen und viele, die direkt zu den Alpenpässen führen. Dabei sind die Hauptautobahnen in Italien, die A1, die Salerno mit Milano verbindet, die A3 von Neapel nach Reggio di Calabria, die A14 die von Brescia über Ancona nach Bologna führt, sowie die A21von Torino nach Piacenza nach Brescia und die A22 von Modena nach Brennero.

Auf allen Straßen in Italien gilt die Anschnallpflicht für alle Mitreisenden im Auto. Auch der Motorradhelm für zweirädrige motorisierte Fahrzeuge ist in Italien Pflicht. Und wer mit Kindern nach Italien reist, sollte so wie in Deutschland auf die Kindersitze für 0 bis 12 Jährige nicht verzichten.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.