Marken

Von der Region Marken in Italien sagt man: Marken ist die Region, die man leicht vergisst und so Städte und Gemeinde stets im Verborgenen blühen. Fürwahr wurde die italienische Region Marken geschichtlich und auch wirtschaftlich nie einer großen Bedeutung zu gemessen. Im Schatten von der Toskana, den Handelsmetropolen Venedig und Rom durfte Marken sich stets genussvoll ausruhen und langsam gedeihen.

 

Urlaubsorte in der Region Marken

Im Zeitalter des aufblühenden Tourismus ist es aber die Region Marken, die mit wenig Kultur, aber wunderbaren Urlaubsorten direkt an der Adria auf Urlauber aus aller Welt wartet. An der adriatischen Küste der Region Marken reihen sich Badeorte wie Perlen an einer Schnur aneinander. Jeder Ort besitzt sein Geheimnis, fasziniert mal mit alten Geschichten aus der Fischerei und dem Seemannsgarn, zaubern an anderer Stelle abenteuerliche Wanderungen hinter den Stränden und Dünen und kann doch noch einmal anderes mit Yachthäfen und gar Luxus die Ansprüche seiner Gäste erfüllen. Entsprechend gibt es in Marken eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen Ferienwohnungen und Ferienhäusern zu den bekanntesten Badeorten zählen San Benedetto del Tronto, Fano, Pesaro und auch Ancona.

 

Urlaub in Marken

Wer denkt, Marken ist frei von Kultur und Geschichte, der wird erstaunt sein, welche Geschichten hier erzählt werden. Der Handel mit den Kroaten, Albanern sowie das geplagte Fernweh zu den Ländern der Türkei und Griechenland beeinflussten die Region Marken unbeeindruckt von dem, was die Weltmächte im Mittelalter eigentlich forderten. Ohne Weltmacht-Gehabe wurde Urbino zu einer Stadt der Renaissance. Man ist überwältigt von noch unentdeckten Ascoli Piceno. Eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten in der Region Marken ist Pesaro, wo man eine außergewöhnliche Anzahl an Sonnenanbetern der Antike entdeckte. Magisch gibt sich Monti Sibillini im Zentral-Apennin. Hier scheint es, als würde die Region Marken mit dem Finger einer Bergspitze, den Himmel berühren. Schnee liegt hier oftmals sogar im Sommer.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 in Italien
Bei der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2011 trifft Gastgeber Italien am ersten Turniertag der WM auf die Auswahl des Iran.
Italien kündigt Sparmaßnahmen an
Mitte dieses Monats will die Regierungeine Sondersitzung einberufen, in der besprochen werden soll, wie im Jahr 2012 20 Milliarden Euro mehr geplant gespart werden können.
Eurokrise erreicht Italien nach Rettung von Griechenland
Wird die Eurokrise nach der Rettung Griechenlands jetzt auch Italien erreichen? Die Anleger haben diesmal Italien im Visier. Die Rating Agenturen haben Italiens Kreditwürdigkeit in Frage gestellt und wegen schwacher Aussichten auf Wachstum langfristig als negativ beurteilt. Außerdem stagniere der Wille zu Reformen.